Aktiv beim NABU Wuppertal

Ihre Zeitspende für die Natur

Unter dem Motto "für Mensch und Natur" engagieren sich beim NABU viele ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer. Rund 35.000 Ehrenamtliche leisten pro Jahr gemeinsam drei Millionen Stunden freiwillige und uneigennützige Arbeit für unsere Natur und Umwelt. Sie haben Lust, sich für die Natur einzusetzen? Mit einer Aufgabe, die Ihnen wirklich liegt? In einem netten und naturbegeisterten Team? Mit zahlreichen Möglichkeiten, etwas dazu zu lernen? Und einem von Ihnen selbst bestimmten Zeitaufwand? Dann sollten wir uns kennen lernen!

Die Ehrenamtsjobbörse

Ihre Zeitspende für die Natur

Nachfolgend zeigen wir Ihnen die Vielfalt an Möglichkeiten auf, wie Sie uns unterstützen können und damit der Natur helfen. Sie können selbst auswählen, welchen "Ehrenamts-Job" Sie übernehmen und wie viel Zeit Sie damit der Natur spenden wollen! Wenn Sie möchten stellen wir Ihnen für Ihr Engagement eine Ehrenamtsbescheinigung aus.

 

Sollten Sie sich für eine der Arbeiten interessieren, so wenden Sie sich bitte an uns:

Hans-Peter Schill

Telefon: 0202-2833206

Mail: info@nabu-wuppertal.de

Betreuung der Aktion: Handys sammeln für Insektenschutz

AufgabeSie organisieren, dass in Firmen, Schulen u.ä. Sammelboxen für Alt-Handys aufgestellt werden. Die Rücksendung der vollen Boxen erfolgt über engagierte Paten in der Institution, d.h. in der Regel nicht über Sie. Sie sind aber Ansprechpartner, wenn Leute z.B. nicht mehr wissen, wie man an den Rücksende-Schein kommt.

Siehe https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/aktionen-und-projekte/handysammlung/#

AnforderungSie halten den Kontakt zu engagierten AnsprechpartnerInnen, die in Firmen, Schulen u.ä. als Pate für eine Handy-Sammelbox aktiv sind. Bei Fragen helfen Sie weiter.

Sie lernen dabeiViele Menschen kennen, die sich engagieren wollen. Außerdem: Wissenswertes über unseren Elektroschrott einerseits und über Insektenschutz andererseits.

Zeitaufwand: etwa 2 Stunden pro Monat

Biotoppfleger/in

Aufgabe: Sensen, harken, graben, sägen, Bäume schneiden und vieles mehr in den NABU-Biotopen rund um Cronenberg

Was Sie mitbringen: Spaß an körperlicher Arbeit gemeinsam mit Anderen

Sie lernen dabei: Die Umsetzung von Pflegekonzepten in die Praxis

Zeitaufwand: etwa 4 bis 6 Stunden pro Einsatz, März bis November, vorwiegend an Wochenenden

Turmfalkenbeobachtung

Aufgabe: Beobachtung von ca. 20 Brutkästen (oder einer Auswahl) im Wuppertaler Stadtgebiet, dokumentieren des Bruterfolges, beobachten der Jungvogelaufzucht

Was Sie mitbringen: Freude am Beobachten von Vögeln (Spektiv kann ggf. gestellt werden), Mobilität

Zeitaufwand: je Brutkasten in der Zeit von März bis Juli ca. 4 mal 20 Minuten